Die Osterather Herrenmannschaften bleiben ohne Punktverlust

v.l. Coach Luis Elias, Tim Boehlke, Elias Walter, Yannic Abdollah-Zadeh, Max Schell
v.l. Coach Luis Elias, Tim Boehlke, Elias Walter, Yannic Abdollah-Zadeh, Max Schell

Am Wochenende bestritten beide Osterather Herrenteams bereits ihr viertes Saisonspiel. Dabei hatten beide Mannschaften das Ziel, die makellose Bilanz von drei Siegen aus drei Spielen fortzuführen.

 

Am Samstag, den 13. Januar, trat die 1. Mannschaft zuhause gegen den TC Stadtwald Hilden an. In der ersten Einzelrunde schickten die Osterather Jan Niklas Kühling an Position 3 und Patrick Elias an Position 2 ins Rennen. Kühling spielte konzentriert und ließ seinem Gegner beim 6:3 und 6:0 keine Chance. Elias agierte nicht weniger souverän und machte mit einem 6:3 und 6:2 die schnelle 2:0 Führung für Osterath perfekt. In der zweiten Runde traten Pascal Wilkat im Spitzeneinzel und Elias Walter an Position 4 für Osterath an, um den Sieg möglichst schon nach den Einzeln perfekt zu machen. Walter zeigte eine fast perfekte Leistung und war seinem Gegner in allen Belangen überlegen, was sich auch deutlich im Ergebnis widerspiegelte (6:0 6:0). Wilkat hatte etwas mehr zu kämpfen, siegte aber letztlich dank eines schnellen Breaks zu Beginn beider Sätze mit 6:4 und 6:4. Somit war der nächste Saisonsieg bereits nach den Einzeln sichergestellt und die Doppel wurden untereinander aufgeteilt. Mit dem 5:1 steht die erste Mannschaft des TVO weiterhin souverän an der Tabellenspitze der 1. Verbandsliga.

 

Einen Tag später, am Sonntag den 14. Januar, bestritt die 2. Mannschaft bereits ihr vorletztes Saisonspiel. Es ging, ebenfalls zuhause, gegen den TC Benrath. Mit einem deutlichen Sieg könnte man einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Aufstieg machen, dementsprechend motiviert ging der TVO in die Partie. An Position 4 gewann Yannic Abdollah-Zadeh ohne Probleme nach einer soliden Leistung mit 6:2 und 6:2. An Position 2 tat sich Maximilian Schell etwas schwerer, siegte aber nach anfänglichem Rückstand mit 6:3 und 6:4. Somit war die Reserve des TVO nach der ersten Einzelrunde ebenfalls mit 2:0 in Führung, und Elias Walter in seinem zweiten Einsatz an diesem Wochenende an Position 1 sowie Tim Boehlke an Position 3 wollten den Sieg mit zwei weiteren Siegen eintüten. Walter knüpfte dabei nahtlos an seine Leistung vom Vortag an und siegte erneut mit 6:0 und 6:0. Boehlke spielte etwas weniger solide, dafür umso unterhaltsamer. Weltklasseschläge wechselten sich mit haarsträubenden Fehlern ab, letztlich siegte er aber doch ungefährdet mit 6:4 und 6:3. Durch das 4:0 war den Osterathern der Sieg nicht mehr zu nehmen, die Gäste aus Benrath sahen aber trotzdem Chancen, im Doppel Ergebniskosmetik zu betreiben. Zur Freude der Zuschauer wurden die Doppel somit ausgespielt. Für den TVO traten im ersten Doppel Walter/ Abdollah-Zadeh an und hatten beim 6:4 und 6:2 keine große Mühe. Im zweiten Doppel war mit Schell/ Boehlke das Erfolgsduo aus der vergangenen Woche erneut im Einsatz. Beide hatten mit kleineren physischen Problemen zu kämpfen, jedoch konzentrierte man sich in den entscheiden Phasen und gewann so mit 7:5 und 6:4. Durch das 6:0 hat der TVO weiterhin beste Aussichten, den Aufstieg in die erste Verbandsliga zu schaffen. Bei der abschließenden Partie am nächsten Sonntag in Bocholt reicht dazu schon ein Punkt, eventuell sogar eine knappe Niederlage. Um überhaupt nicht auf Rechnereien angewiesen zu sein, ist es das erklärte Ziel der zweiten Mannschaft, mit einem Sieg eine perfekte Saison mit 5 Siegen aus 5 Partien zu beschließen.

 

Ihr

Max Schell

2.Herren

wk01/18

 

 

Die Herrenmannschaften des TV Osterath weiter auf Aufstiegskurs

Am Samstag, den 06. Januar ging es für beide Herrenmannschaften des TV Osterath darum, die bis jetzt erspielte Tabellenführung zu verteidigen. Dabei mussten beide Teams auswärts antreten.

 

Die 1.Mannschaft war zu Gast beim TC Rheinstadion und dabei klarer Favorit. Da der Gastgeber auch noch personell geschwächt in die Partie ging, wurde es eine sehr einseitige Angelegenheit. Einzig Pascal Wilkat gab beim 6:1 6:0 ein Spiel ab, jedes andere Match wurde mit 6:0 6:0 gewonnen. Somit gewann die erste Mannschaft ingesamt mit 6:0 nach Matchpunkten und 72:1 nach Spielen. Nach 3 Spieltagen haben die 1. Herren um Tim van Terheijden, Pascal Wilkat, Patrick Elias und Simon Unger somit jedes gespielte Match gewonnen und führen die 1. Verbandsliga souverän an.

 

Das Spiel der 2. Mannschaft stand unter anderen Vorzeichen da es zum Netzballverein aus Velbert ging, der seine beiden bisherigen Saisonspiele ebenfalls gewonnen hatte. Da diese Partie somit vorentscheidenden Charakter im Hinblick auf den Aufstieg haben könnte, waren von beiden Teams einige Zuschauer zur Unterstützung nach Velbert gekommen.

 

In der ersten Runde spielten Elias Walter an Position 2 sowie Maximilian Schell an Position 4. Walter bekam es dabei mit Mark Joachim, der ehemaligen Nummer 266 der Welt, zu tun. Völlig überraschend gewann Walter mit einer sensationellen Leistung 6:2 und 6:3. Da Schell sein Einzel auch knapp für sich entscheiden konnte 7:5 7:6, ging der TVO mit einer 2:0 Führung in die zweite Einzelrunde. Adrian Kranz an Position 3 spielte mutig und überraschte seinen Gegner (und seine Mitspieler), indem er häufig Serve-and-Volley spielte. So hatte er im Tie Break des ersten Satzes zwei Satzbälle, welche er leider nicht nutzen konnte. Letztlich musste er sich mit 6:7 und 2:6 geschlagen geben. Im Spitzeneinzel trat Jan Niklas Kühling gegen Mathias Wunner, ebenfalls ehemaliger Profi, an. In einem äußerst sehenswerten Match musste er sich, nach großem Kampf und starker Leistung, mit 4:6 und 6:7 geschlagen geben. Somit ging es beim Stand von 2:2 in die Doppel. Da die Osterather mit einem knappen Match gerechnet hatten, fuhren mit Tim Boehlke und Yannic Abdollah-Zadeh gleich zwei Spieler als Alternativen fürs Doppel mit. Nach reiflicher Überlegung entschied man sich, Jan Niklas Kühling mit Elias Walter und Maximilian Schell mit Tim Boehlke in die möglicherweise saisonentscheidenden Doppel zu stellen.

Archivbild Max Schell
Archivbild Max Schell
Archivbild Tim Boehlke
Archivbild Tim Boehlke

Kühling/Elias spielten ihre Gegner im ersten Doppel nach ausgeglichenem Beginn, nicht zuletzt dank dem Coaching von Abdollah-Zadeh, teilweise an die Wand und siegten mit 6:4 und 6:0. Schell/ Boehlke hingegen verloren den ersten Satz mit 6:1 und lagen auch in zweiten Satz 4:2 hinten. Dank einer radikalen taktischen Änderung - die Wörter “Strahl” oder “Brett” sollen eine Rolle gespielt haben - gelang es, den zweiten Satz doch noch zu drehen und mit 6:4 zu gewinnen. Der entscheidende Champions Tie Break war dann an Dramatik kaum zu überbieten. Nach teilweise spektakulären Ballwechseln und Abwehr von Matchbällen gewann das Osterather Duo mit 15:13.

 

Durch diesen unerwarteten Sieg hat die zweite Mannschaft des TV Osterath nun beste Karten, den Aufstieg in die 1. Verbandsliga zu schaffen.

 

Für beide Mannschaften geht es bereits am kommenden Wochenende weiter. Die erste Mannschaft spielt am Samstag, 13.01. um 18 Uhr zuhause gegen Stadtwald Hilden, die zweite am Sonntag 14.01. um 11 Uhr ebenfalls zuhause gegen den TC Benrath.

 

Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der uns bei unserem Vorhaben Doppelter Aufstieg unterstützt!

wk01/18

 

 

Termine

Schnupperjahr beim TVO

Jugend-Homepage

Besucherzaehler